Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

Webnews



http://myblog.de/volleyballhorst08

Gratis bloggen bei
myblog.de





9.11.07 Einheit 8: Disco-Fever – oder: entscheidende Kleinigkeiten beim Training



Alles beginnt ganz harmlos, wie immer…

Sanny: Matthes, mach doch mal hinne!
Matthes: Ich mach ja schon.
Michi: Was ist denn hier los? O.o
Dolhi: Matthes kriegt die Musik nicht an.
Alle: *warten*

Eine halbe Stunde später…


Matthes: Tada, es funktioniert^^
Sanny: Wurde aber auch Zeit.
Matthes: *Sanny böse anfunkel*
Sanny: *noch böser zurück funkel*
… Funkstille

Als nächstes ist erst einmal zu beobachten, wie Matthes durch die Halle groovt. Nebenbei tanzen Snowy und Sanny ebenfalls discomäßig zum Beat, was den Eindruck erweckt, dass das Spielfeld eher einer Tanzfläche gleicht. Fehlt eigentlich nur noch die Discobeleuchtung…

Ohne Musik geht’s eben nicht, aber auch andere Kleinigkeiten können entscheidend sein…


Alle: *brav am Spielen*
Matthes: *versucht sich an der Annahme*

*ging voll in die Hose*
Arghh!!! >.<
*weiterspielen*
*nächste Annahme geht auch in die Hose*


Nun legt Matthes mehrere Verhaltensweisen an den Tag:
1. Er schlägt vor Wut ein Loch in die Wand (Anmerkung: seiner Hand geht es gut, aber der Wand… )
2. Er kniet auf dem Boden und betet ihn an
3. Es werden diverse Kraftausdrücke gebraucht, die wir hier nicht nennen wollen

Aber wenn das schon das Ende der Fahnenstange wäre…


Matthes: *macht sich am CD-Player zu schaffen*

*plötzlich läuft der Anton aus Tirol*
Sanny: Mach das weg!
Matthes: Ist doch deine CD *Schulter zuck*
Sanny: Egal!!
Matthes *weiter schalten will* Danach kommt aber nichts mehr.
Sanny: Dann wechsel die CD.
Matthes: Gib mir eine!
Snowy: *sich einmischt* Nimm die von Aylin.
*gesagt, getan*

Es kann also weiter gehen, aber nicht für lange.


Snowy: *Ball annimmt*
*dieser trifft den CD-Payer*
Plötzlich…
Alle: O.O *Schock*
*die Musik ist aus*

*so kann nicht weiter gespielt werden*
Matthes: *wütend auf den CD-Player zustampft*
*dieser fängt wieder an zu spielen*
Geht doch. *zufrieden wieder auf seine Position geht*

Es konnte also noch fröhlich weiter gegroovt werden und das Training war gerettet. Doch man sieht, dass es meistens die kleinen Dinge sind, die den Erfolg entscheiden können.

12.11.07 20:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung